Montag, 30. März 2015

Wo ich mal hin wollte und wo ich nun stehe

Hallo meine Süßen!!

Was mach ich hier eigentlich? Nun wird jeder sagen "bloggen natürlich". Ok das mag stimmen, aber noch bevor ich diesen Blog startete war ich mir eigentlich ziemlich sicher, dass ich hauptsächlich über Bücher schreiben wollte. Aber ganz schnell hat sich mein "Baby" zu was ganz anderem entwickelt, nämlich zu einem Blog in dem ich euch alles mitteile was mich so bewegt und mir Spaß macht.
Denn ich fühle mich im Nachhinein einfach nicht dazu berufen eine 100%-ige Buchbloggerin zu sein. Aber genauso wenig wollte ich nur über Beauty (meine 2. Leidenschaft) schreiben. Ok es wäre schon schön mal auf einen Event eingeladen zu werden, aber ich kann auch ganz gut damit leben sowas nicht zu besuchen. Die Berichte der anderen reichen mir da vollkommen aus.

Denn dies sind die harten Fakten:
  1. Ich bin keine typische Buchbloggerin, denn ich mag es überhaupt nicht Rezensionen zu schreiben und ich habe auch keinen ellenlangen SuB, denn ich kaufe nicht in regelmäßigen Abständen eine Unmenge an Büchern. Ich bin eher jemand der sich ab und an mal ein Buch oder auch 2 gönnt. Aufgrund der Tatsache, dass ich keine Rezensionen schreibe (höchstens mal einen kurzen Eindruck zu einem Buch) würde ich mir auch niemals bei einem Verlag ein Buch anfordern. Und die Liste der gelesenen Bücher in einem Monat würde einem echten Buchblogger nur ein müdes Lächeln entlocken. Meist schaffe ich nur zwischen 3 oder auch mal 4 Bücher im Monat.
  2. Ich bin keine typische Beautybloggerin, denn ich mag zwar dekorative Kosmetik, aber ich finde auch, dass mein Stil mich zu schminken kein Vorbild darstellt, denn ich neige dazu mir viel zu viel Blush auf die Wangen zu klatschen und ich kann mit Eyelinern nichts anfangen. Dazu bin ich zu ungeschickt und vielleicht auch ein bisschen zu kurzsichtig um es ansehnlich hinzubekommen. Desweiteren mag ich keinen Highlighter. Und beim Konturieren bin ich auch weit davon entfernt ein Profi zu sein. Und wie auch schon bei den Büchern kaufe ich mir gar nicht so oft dekorative Kosmetik wie so mancher Beauty-Guru. Da mal ein Lippenstift (von denen ich fast nie die Finger lassen kann), dort mal ein Blush (siehe Lippenstift). Letztens ist mir eine Mascara gekippt, weil ich mich einfach zu selten schminke. Erst in diesem Jahr habe ich angefangen mit Pinseln meinen Lidschatten aufzutragen (dafür habe ich schon eine beachtliche Menge an Pinseln). Vorher habe ich nur mit meinen Fingern und Lidschattenstiften gearbeitet. Ok die Stifte liebe ich immer noch, aber ich werde langsam mutiger bei Farbkombinationen.
Ich bin mit meinem Blog und den 9 Lesern mehr als zufrieden. Wuhuuuuuu ich bin die Königin der Welt!!!!!! ☺☺☺

Dicker Knutsch für euch alle

eure Jassna

Montag, 16. März 2015

Review zu den Toothy Tabs von Lush

Hallo meine Süßen!

Heute will ich euch mal ein bisschen was über die Toothy Tabs von lush und somit auch über mich erzählen.
Aufmerksam wurde ich auf diese kleinen, unscheinbaren und doch so tollen Tablettchen durch Steffi von Steffi's bunte Welt, die sich diese Teilchen vor einigen Monaten schon gekauft hatte. Neugierig wie ich nun mal bin, bin ich gleich mal auf die Homepage von lush gegangen und hab mich umgesehen. Dann hab ich mir mal die Inhaltsstoffe der Toothy Tabs durch gelesen. Und ich war sofort sicher, die muss ich testen!! Denn sie enthalten, im Gegensatz zu herkömmlicher Zahncreme, kein Gummi/Latex. Was für mich als Allergikerin dann schon einem heiligen Gral gleich kommt. Denn ich habe nicht nur diese "Hauptallergie" (schön wärs!!!!), sondern noch diverse sogenannte Kreuzallergien und da kommt es dann auch schon mal vor, dass ich einen Allergieschub habe wo sich Pusteln im Mund bilden.

Enthalten sind 40 Tabs/12g. Sie kosten 4,65€. Die Sorte, die ich grade benutze ist mit Spearmint Geschmack. Allerdings ist der Duft ein bisschen intensiver als der Geschmack.


Man zieht den Innenteil raus und kann sich dann einfach einen Tab raus holen und losschrubben.










Fazit: Wenn man wie von jedem Zahnarzt vorgeschrieben, 2x täglich die Zähne damit putzt reichen diese Tabs grade mal für 20 Tage. Der Preis ist etwas hoch, aber für Naturkosmetik völlig in Ordnung. Im Mund haben die Tabs beim putzen der Zähne ein bisschen die Konsistenz wie Badeschaum. Und auch das zerbeißen ist sehr gewöhnungsbedürftig.

Ich werde sie zwar jetzt nicht ausschließlich nutzen, aber es wird nicht meine letzte Packung gewesen sein.

Alles in allem kann ich sie jedem weiterempfehlen, der a) aufpassen muss was er so alles nutzt und b) Naturkosmetik verwenden möchte.

Eure Jassna

Donnerstag, 5. März 2015

Zimmerumstyling - FINALE!!!!!!!!!

Hallo meine Süßen!!

Es ist endlich vollbracht!!!! Meine Möbel stehen nun alle an ihrem Platz (dank meines Vaters, meiner Schwester und meines Schwagers) und meine "7 Sachen" sind verstaut. Allerdings musste ich beim Einräumen doch noch das eine oder andere aussortieren. War wohl doch ein wenig zu zaghaft beim ersten Mal. Aber wie heißt es so schön: Übung macht den Meister. 

Und hier sind ein paar Bilder für euch: 

















Leider passt mein Schlafsessel nicht mehr wirklich in mein Zimmer, weil er so steht, dass ich nicht mehr selbst an die Schubladen der großen Kommode komme. Und es war bei der Planung zum großen Umstyling ja so geplant, dass ich überall alleine dran komme. Aber Ersatz ist schon bestellt! 

Liebe Grüße eure 

Jassna